:: tour2 ::

Termine

Termine

Laufen

Laufen

Mobilität

Wetter

Fußball

Schach

Radfahren

Laufen

Blog

Wenn einer eine Reise tut ... Teil 1

02.12.2012

Hinfahrt

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn er die Reise mit der Eisenbahn tut, dann kann er noch viel mehr erzählen. Auch wenn ich zugeben muss, so im Rückblick betrachtet kommt mir meine Geschichte doch etwas unglaubwürdig vor.

Es begab sich also vor nicht allzu langer Zeit, dass ein glücklicher Bahnkunde sich eines Samstagmorgens ans Internet setzte, um nachzuschauen, auf welchem Gleis im Stuttgarter Hauptbahnhof sein Zug um 11.11 Uhr nach Karlsruhe abfährt. Unter den Reisehinweisen fand er dann auf den Seiten der Deutschen Bahn den Hinweis, "Halt in Stuttgart entfällt". Garniert war diese Hinweis mit einem orangefarbenen Dreieck mit einem dickem Ausrufezeichen. Sofortiges panische Klicken des Dreiecks brachte eine 0180-Rufnummer zum Erscheinen.

Der Anruf bei der 0180-Rufnummer der Deutschen Bahn führte mich nach (tatsächlich) kurzer Warteschleife zu einer freundlichen Dame, die mir bestätigte, dass der Hinweis im Internet korrekt sei. Die Halt meines Zuges in Stuttgart entfällt, ersatzweise könnte ich um 10.57 Uhr in Esslingen zusteigen. Ich habe also zufällig bei der Suche nach dem Abfahrtsgleis erfahren, dass mein Zug 14 Minuten früher und etwa 20 Kilometer weiter entfernt abfährt.

Die freundliche Dame nannte mir auch gleich die Regionalbahn, die mich um 10.32 Uhr von Stuttgart nach Esslingen bringen wird. Meinen Einwand, dass ich eigentlich um 10.33 Uhr mit dem Bus Richtung Hauptbahnhof fahren wollte, weil ich schließlich nicht am Hauptbahnhof wohne, kommentierte sie mit einem leicht irritierten, " Oh, ... das wird knapp!" Nachdem also über das sehr ehrgeizige Zeitmanagement Einigkeit herrschte, legte ich diese Art von Kreativität an den Tag, die die Bahn von ihren Kunden gewohnt ist, ich sagte sämtlich für den Samstagvormittag geplanten andere Aktivitäten ab, ich setzte mich statt in den Bus ins Auto, um rechtzeitig am Hauptbahnhof zu sein, um den Zug nach Esslingen zu erreichen.

Pünktlich um 10.32 Uhr, ich saße nun im Zug nach Esslingen, erfolgte in diesem die Durchsage, "Aufgrund einer Betriebsstörung verzögert sich die Abfahrt dieses Zuges um ca. 10 Minuten." Ja, da merkte man, dass man es mit echten Profis zu tun hat, aber die Bahn hat nicht mit meiner Lebens-Grundeinstellung gerechnet, Fatalismus gepaart mit Murphys Gesetz, ich blieb einfach sitzen, wohl wissend, dass mir nun in Esslingen etwa 60 Sekunden zum Umsteigen bleiben und ich noch nicht einmal weiß, auf welchem Gleich der Zug in Esslingen abfährt.

Eine Sache will ich in der fortlaufenden Schilderung vorwegnehmen, dieser Zug in Esslingen war der einzige innerhalb der nächsten beiden Tage, der pünktlich abfahren sollte. Ich hab ihn gekriegt und war nur ein ganz klein wenig außer Atem.

Pünktliche Ankunft in Karlsruhe, sieben Minuten Umsteigezeit zur Weiterfahrt nach Freiburg, ich wusste den Bahnsteig und als ich die Treppe hochkam empfing mich der Hinweis, "Die Abfahrt dieses Zuges verzögert sich um ca. 50 Minuten." Der erste leichte Anflug von Verägerung verrauchte schnell, als ich feststellte, dass dieser Hinweis gar nicht meinen Zug betraf, sondern den im Stundenrhythmus fahrenden Vorgängerzug. Also ganz entspannt ausgeatmet und locker leicht der Abfahrt des tatsächlich um über eine Stunde verspäteten Vorgängerzuges zugeschaut.

Der Wechsel der Anzeigetafel erzeugte dann allerdings wieder eine leichte Unsicherheit in mir, denn der nun eigentlich folgende (MEIN) Zug wurde nicht angezeigt. Stattdessen wies mich die Anzeige auf die Möglichkeit der Weiterfahrt nach Mannheim hin, Abfahrt in 30 Minuten. Da ich aber nicht nach Mannheim sondern nach Freiburg wolte, ging ich in die Schalterhalle des Bahnhofes in Karlsruhe, wo mir die große Anzeigetafel das mitteilte, was mir die Anzeigetafel des Gleises vorenthalten hatte, auch mein Zug nach Freiburg hatte etwa 50 Minuten Verspätung.

Auch aus diesen 50 Minuten wurde dann eine Stunde und dass die Wagenreihenfolge nicht mit der Wagenstandsanzeige übereinstimmte wage ich gar nicht zu erwähnen, denn ich will nicht den Eindruck der Kleinlichkeit erwecken.

Wir sehen uns, bis Mittwoch.

« Zurück

tour2@leinzell.net www.tour2.de, www.tourzwei.de, tour2, tour zwei, tour de biergarten, kette rechts, kette-rechts.info, kette-rechts, bike, biken, radfahren, rad, mountainbike, mtb, radsport, radelthon, laufen, laufsport, marathon, halbmarathon, stuttgart, stuttgart-zazenhausen, zazenhausen, ludwigsburg, kornwestheim, fellbach, mühlhausen, zuffenhausen, stammheim, feuerbach, hofen, freiberg, www.tour2.de, www.tourzwei.de, tour2, tour zwei, tour de biergarten, kette rechts, kette-rechts.info, kette-rechts, bike, biken, radfahren, rad, mountainbike, mtb, radsport, radelthon, laufen, laufsport, marathon, halbmarathon, stuttgart, stuttgart-zazenhausen, zazenhausen, ludwigsburg, kornwestheim, fellbach, mühlhausen, zuffenhausen, stammheim, feuerbach, hofen, freiberg